Das Hochschulrechenzentrum (HRZ)

Das Rechenzentrum ist eine der wichtigsten Infrastruktureinrichtungen einer Hochschule. Es erfüllt unterschiedliche Aufgaben:

Strategischer Partner bei der Hochschulentwicklung

Das HRZ gestaltet die Prozesse der Hochschule in Lehre und Forschung mit bzw. die Digitalisierung der Prozesse. Es ermöglicht die Weiterentwicklung der Forschungs- und Lehrangebote, indem es alle Digitalisierungsaktivitäten unterstützt. Das HRZ ist regional und überregional vernetzt und kooperiert mit anderen Einrichtungen.

Koordinator von IT-Diensten

Das HRZ erbringt eine große Zahl von IT-Dienstleistungen zur Unterstützung von Lehre, Forschung und Verwaltung selbst. Daneben organisiert es die Nutzung externer Dienstangebote, die es auf ihre strategische Bedeutung, Wirtschaftlichkeit und Sicherheit analysiert. Es ist federführend bei der Verortung von Diensten.

Betreiber der lokalen Infrastruktur

Das HRZ ist verantwortlich für die am Hochschulstandort vorzuhaltende Basis-Infrastruktur, betreibt diese Infrastruktur und stellt deren Verfügbarkeit sicher. Es plant die Weiterentwicklung der Infrastruktur gemäß den Anforderungen der Entwicklung der eigenen Hochschule.

Ansprechpartner der Hochschulangehörigen

Das HRZ ist Ansprechpartner für alle Fragen der Digitalisierung, der Nutzung des Dienste-Angebots und der Nutzung externer Angebote. Es erbringt den First-Level-Support und organisiert Fortbildungsveranstaltungen.

Kontakt:

Hartmut Hotzel
ZKI Vorsitzender

E-Mail: hartmut.hotzel@remove-this.zki.de

Download