Online-Herbsttagung 2020

Die ZKI-Herbsttagung 2020 fand am 8. und 9. September 2020 online statt. Am ersten Tag wurden die bisherigen Erfahrungen zur krisenbedingten Beschleunigung von Digitalisierung in Lehre, Forschung und Administration präsentiert und virtuell diskutiert. Am zweiten Tag ging es um Entwicklungen auf nationaler Ebene in den Bereichen High Performance Computing und Hochschulbildung im digitalen Zeitalter sowie um die Ausgestaltung der Nationalen Forschungsdaten-Infrastruktur.

Auf Grund des Charakters der Tagung entfielen Ausstellung, Sponsoring und Abendprogramm.

Anmeldung und Tagungsbeitrag

Die Tagung war "frei", d.h. es wurde kein Tagungsbeitrag erhoben. Eine Anmeldung war nicht erforderlich.

Link zur Tagung

Die Vorträge wurden per Stream übertragen. Die Tagung ist beendet.

Ansprechpartner

Sollten Sie während der Tagung Unterstützung benötigen, so wenden Sie sich bitte

  • bei Fragen aller Art per E-Mail an die Geschäftsstelle geschaeftsstelle@remove-this.zki.de   
  • bei Fragen zum Videokonferenzdienst (Pexip) per Telefon an  +49 711 63314 214      

Technische Basis der Tagung

Die ZKI-Tagung wird mit Unterstützung des DFN-Vereins und des Kompetenzzentrums für Videokonferenzdienste an der TU Dresden durchgeführt. Es wird die Software Pexip des DFN-Vereins genutzt. Es ist nicht erforderlich, einen Client zu installieren.

Im Stream steht ein Chat-Kanal zur Verfügung. Die Kolleginnen und Kollegen von der TU Dresden moderieren diesen Chat, sammeln Ihre Chat-Beiträge und übertragen am Ende eines Vortrages Fragen und Anmerkungen an die Referentin bzw. den Referenten.

Tagungsprogramm (Stand 09.09.2020)

Dienstag, 8. September 2020
Lessons learned, so far
Moderation: Hartmut Hotzel / Chat-Moderation: TU Dresden

13.00 Uhr    Start LogIn/WarmUp/Technik-Check

14:00 Uhr    Eröffnung, Einführung und Hinweise zum Ablauf der Tagung
Hartmut Hotzel, Bauhaus-Universität Weimar, ZKI-Vorsitzender

14:15 Uhr    (Wissenschafts-)Kultur der Digitalität
Prof. Dr. Alexander Lasch, TU Dresden, Professur für germanistische Linguistik und Sprachgeschichte

https://www.gls-dresden.de/2020/09/08/wissenschafts-kultur-der-digitalitaet-zki2020/

15:00 Uhr    Pause

15:10 Uhr    Umfrage zu den Angeboten für Digitale Lehre an Hochschulen
Malte Dreyer, HU Berlin, Sprecher ZKI AK Strategie und Organisation

https://cloud.zki.de/s/8LWgzzSE8rJoG2b

(1) Kurzumfrage zur Situation der Digitalen Angebote für Lehre und
Home-Office im April 2020 durch den ZKI-Arbeitskreis Strategie &
Organisation und die AMH
https://www.zenodo.org/record/3826557
(2) Umfrage zu den Angeboten für Digitale Lehre an Hochschulen im Juni
2020 durch den ZKI-Arbeitskreis Strategie & Organisation und die AMH
https://www.zenodo.org/record/3925120
(3) Datenanhang zur Umfrage zu den Angeboten für Digitale Lehre an
Hochschulen im Juni 2020 durch den ZKI-Arbeitskreis Strategie &
Organisation und die AMH
https://umfrage.hu-berlin.de/index.php/256496?lang=de

15:40 Uhr    Prüfungen in Zeiten von Corona
Prof. Dr. Manfred Paul, Hochschule München, Leiter Zentrale IT

https://cloud.zki.de/s/zRcErnfK9MdYx7W

16:10 Uhr    Pause

16:20 Uhr    Zwischenbericht aus der ZKI Kommission Cloud
Denise Dittrich, RWTH Aachen, ZKI-Kommission Cloud

https://cloud.zki.de/s/nj4wztdcHidzCnC

16:50 Uhr   Standards, Zertifikate und Validierung - Blockchain in der Hochschulverwaltung
Andreas Wittke, TH Lübeck

https://www.slideshare.net/onlinebynature/standards-zertifikate-und-validierung-blockchain-in-der-hochschulverwaltung

17:15 Uhr    Ende des ersten Tages

Mittwoch, 9. September 2020
Nationale Initiativen
Moderation: Gudrun Oevel / Chat-Moderation: TU Dresden

09:00 Uhr    Eröffnung des 2. Veranstaltungstages
Prof. Dr. Gudrun Oevel, Universität Paderborn, stellv. ZKI-Vorsitzende

09:05 Uhr    HPC-Ökosystem in Deutschland
Prof. Dr. Wolfgang E. Nagel, TU Dresden, Vorsitzender der Gauß-Allianz

09:50 Uhr    Ausgestaltung der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI)
Prof. Dr. Petra Gehring, TU Darmstadt, Vorsitzende des Rates für Informationsinfrastrukturen

10:35 Uhr    Pause

10:50 Uhr    Das neue Normal – Lernen, Vernetzung & Kollaboration im Digitalsemester
Oliver Janoschka, Hochschulforum Digitalisierung

https://cloud.zki.de/s/Tc8ioSMnwt5kFAf

11:35 Uhr    Ausblick auf die Frühjahrstagung 2021
Prof. Dr. Matthias S. Müller, RWTH Aachen

https://youtu.be/IWMx2kdpnI4

https://www.zki.de/news-veranstaltungen/fruehjahrstagung-2021/

11:50 Uhr    Verabschiedung
Hartmut Hotzel, ZKI-Vorsitzender

In den genannten Zeiten ist die Beantwortung von Fragen aus dem Chat inkludiert.

Die TU Dresden gehört seit 2012 zu den deutschen Exzellenz-Universitäten. Sie offeriert an 18 Fakultäten ein weitgefächertes Studienangebot und deckt ein breites Forschungsspektrum ab. Das ZIH ist für die Kommunikationsinfrastruktur der TU Dresden verantwortlich und betreibt die zentralen IT-Infrastrukturdienste und Server. Überdies unterstützt es als interdisziplinär ausgerichtetes Zentrum die Fakultäten in allen IT-relevanten Bereichen. Als Kompetenzzentrum für Hochleistungsrechnen und Big Data stellt das ZIH spezielle Ressourcen für HPC und Datenanalyse bereit und bietet dafür Unterstützung und Beratung an. Im Fokus stehen die Unterstützung der Anwender:innen bei der Optimierung wissenschaftlicher Anwendungen und die Entwicklung neuer Methoden zur Lösung wissenschaftlich-technischer Forschungsfragen. Das ZIH führt umfangreiche Forschungs- und Entwicklungsarbeiten durch und ist national sowie international vernetzt.

Technische Universität Dresden
Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen (ZIH)
01062 Dresden