Inhaltsbereich

Zentrale Systeme

Kurzbeschreibung

Der Arbeitskreis "Zentrale Systeme" beschäftigt sich mit dem Systementwurf, der Technik und dem Betrieb zentraler Server- und Speichersysteme.

Dazu gehören neben der Hardware auch die Server-Betriebssysteme, die Virtualisierung von Servern und Speichern sowie die Technik systemnaher Dienste wie Email, Web und Monitoring.

Der AK_zsys sieht sich selbst voranging als Forum zum Austausch von Wissen und Erfahrungen.

 

Ansprechpartner:

  • Bjørn Nachtwey (Sprecher), Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen
  • Timo Scheller (stellvertretender Sprecher), Universität des Saarlandes

 

 

AK_zsys Jahrestagung 06. - 09. März 2018

Die Planungen für die Jahrestagung 2018 haben begonnen. Auf dem letzten Treffen wurde beschlossen, auch 2018 wieder in Göttingen auf dem Max-Planck-Campus zu tagen.

  

ZeitThema
Di VormittagAnreise
Di NachmittagOrganisatorisches, Sitereports
Di Abendgemeinsames Abendessen
Mi VormittagSite-Reports / interne Themen
Mi NachmittagSite-Reports / interne Themen
Mi Abend"Social Event"
Do VormittagSite-Reports / interne Themen
Do NachmittagSite-Reports / interne Themen
Do Abend??
Freitag VormittagExterne Vorträge
Freitag NachmittagAbreise
grobe Zeitplanung AK_zsys 2018

 

Beim Hotel Beckmann in Nikolausberg sind wieder Zimmer bis Ende Dezmber reserviert. Bitte direkt beim Hotel buchen: www.hotel-beckmann.de

 

Weitere Details folgen!

 

 

AK_zsys Jahrestagung 2017

Die Jahrestagung 2017 des Arbeitskreises fand vom 14. - 17.03.2017 wieder am Max-Planck-Campus in Göttingen statt.

 

Der Schwerpunkt war

  • Datenschutz und Datensicherheit im Fokus der Systembetreiber
    Wo werden die Admins als Betreiber von IT-Systemen vom Datenschutz und der Datensicherheit berührt? Wo sind Regelungen zum Mitarbeiterschutz zu treffen?
    Wir wollen mit externen Referenten zum Thema diskutieren und dabei den Blick auf die Admins richten bzw. aus der Warte der Admins schauen.

  • (Der Hyper-V-Vortrag ist leider kurzfristig ausgefallen)

Darüber hinaus wurde über die zukünftige Gestaltung der Jahrestagung diskutiert und die Einrichtung einer Wissensdatenbank "Wer machte was?" beschlossen.

 

Besonderer Dank gilt dem Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung für die Führung durch das Institut und den Vortrag zum Rosetta-Projekt!