Inhaltsbereich

Sitzung am 23./24. November 2000 in Karlsruhe

Protokoll der 14. Sitzung des Arbeitskreises "Supercomputing" im ZKI am 23./24. November 2000 in Karlsruhe  

Das Herbsttreffen des Arbeitskreises fand statt im Forschungszentrum Karlsruhe und war dort von der Hauptabteilung Informations- und Kommunikationstechnik des FZ ausgerichtet worden. Die örtliche Organisation des Treffens war perfekt. Hierfür bedankt sich der Leiter des Arbeitskreises. Insbesondere sei Herrn Marten von der Hauptabteilung für sein Engagement gedankt.
 

Donnerstag, den 23. November 2000, 13.15 - 18.20 Uhr

Nach der Begrüßung der Teilnehmer durch den Leiter der Hauptabteilung Informations- und Kommunikationstechnik des FZ, Herrn Mickel, hält Herr Schubring, LRZ München, einen umfassenden Einführungsvortrag zum Schwerpunktthema des Treffens, Storage Area Network (SAN). Es folgen zu diesem Thema die Vorträge
 

  • Herr Petruschka, FZ Karlsruhe: Erarbeitung eines campusweiten SAN-Konzepts
  • Herr Riehn, IBM: Das SAN Produktportfolio der Firma IBM
  • Herr Kraft, Compaq: SAN Status/Trends bei Compaq
  • Herr Köhler, Sun: Skalierbare Storage Netzwerke im High Performance Computing


Herr Solchenbach, Pallas GmbH, berichtet über die RAPS-Initiative und stellt ein Konzept zur Performance-Evaluierung von Parallelrechnern vor. Abends trifft man sich in einem Karlsruher Lokal.

Freitag, den 24. November 2000, 9.00 - 13.10 Uhr

Am Freitag beginnt das Programm mit einer Präsentation der SGI Origin 3000 durch Herrn Wolff, SGI. Das Thema Software, das auch zum Arbeitskreis gehört, kommt in dem Vortrag "LINSOL - ein portables und paralleles Programmpaket" von Herrn Häfner, Universität Karlsruhe, zur Geltung. Herr Fischer, FZ Karlsruhe, berichtet über "Monte-Carlo Applications in Fusion Neutronics". Hierfür wird im FZ ein Linux-Cluster der Firma Siemens eingesetzt. Herr Becher, TU Chemnitz, stellt "CLIC - Das Chemnitzer Linux-Cluster" vor. Leider reicht die Zeit nicht, um die Diskussion über diese interessante Eigenentwicklung eines Supercomputers zu Ende zu führen. Es folgt die traditionelle Serie von Berichten, bei denen die Vertreter von Herstellern ausgeschlossen sind:
 

  • Herr Luttermann, RRZN Hannover: Stand der Rechnerbeschaffung in den Norddeutschen Ländern
  • Herr Resch, HLRS Stuttgart: HLRS - Begutachtungsergebnisse und Rechnererweiterungen
  • Herr Kramer, PIK Potsdam: IBM SP Compute- und Fileservices am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung - Status und Ausblick
  • Frau Maletti, TU Dresden: Erste Erfahrungen mit der SGI Origin 3800
  • Herr Geers, Universität Karlsruhe: Erweiterung der IBM RS/6000 SP


Ein großer Teil der Beiträge liegt als pdf-Datei vor unter der URL http://www.fzk.de/zki

Mit 65 Teilnehmern war das Treffen sehr gut besucht. Dieses mag an dem Schwerpunktthema "SAN" gelegen haben. Das nächste Treffen des Arbeitskreises wird stattfinden am Donnerstag/Freitag, den 17./18. Mai 2001 in der TU Braunschweig. Als Schwerpunkt für dieses Treffen wurde vorgeschlagen "Ausbildung im Bereich Supercomputing" sowie "Middleware".