Inhaltsbereich

ZKI Nachrichten

19.06.2013 17:45

Der ZKI - seit 20 Jahren Fundament für zeitgemäße Hochschul-IT

Der ZKI e. V. (Zentren für Kommunikation und Informationsverarbeitung in Lehre und Forschung) feiert am 10. Juni 2013 sein 20-jähriges Bestehen.

Er bündelt seit 20 Jahren die Interessen der IT-Leistungs- und Rechenzentren von deutschen Universitäten, Hochschulen für angewandte Wissenschaften und Forschungszentren. Gemessen an den Studierenden versorgen die im ZKI vertretenen 223 Mitgliedseinrichtungen mehr als 80 % der Hochschulen mit modernen IT-Services (u. a. mit Netzwerk, Rechenleistung, E-Mail- und Web-Services, Arbeitsplätzen, Chipkarten, Druckdiensten und vielem mehr).

Bei der Festveranstaltung an der Universität der Künste Berlin stehen aber weniger die Vergangenheit als vielmehr die Themen der Zukunft auf dem Programm. Eine progressive Entwicklung des Bildungsstandorts Deutschland benötigt eine flexible und offene IT-Versorgung, die gleichzeitig allen modernen Sicherheitsstandards entspricht. Die Spanne der Themen reicht von Mobilität und Social Media bis zu High Performance Computing, GRID- und Cloud-Lösungen. IT ist damit zu einem strategischen Element im Wandel der Hochschullandschaft geworden.

Der wachsenden Themenvielfalt und extremen Dynamik im IT-Bereich ist nur mit gemeinschaftlichem Wirken zu begegnen. Der ZKI e. V. hat sich dabei zum Motor und Netzwerk für Kooperation, Weitergabe von Know-how und lebenslanges Lernen entwickelt. Diverse Arbeitskreise und gemeinsame Tagungen zu Kooperation, IT-Sicherheit, IT-Service-Management, IT-Strategie und IT-Governance sowie IuK-Strukturkonzepten erarbeiteten in den vergangenen Jahren Ergebnisse, welche als Empfehlungen und Leitfäden für die Hochschulen veröffentlicht wurden. Durch bundesweite Rahmenvereinbarungen konnten die Mitglieder ihre jeweiligen Beschaffungskosten reduzieren. Schließlich wird auch die Ausbildung von Fach- und Führungskräften durch die Zusammenarbeit der Rechenzentren im ZKI durch Weiterbildungsveranstaltungen und z.B. den Perspektivwechsel gefördert. Aktuelle Projekte konzentrieren sich auf Referenzmodelle für Prozess- und Service-Management bzw. auf die Rolle von CIOs in Hochschulen.

Eine der Hauptaufgaben des ZKI e. V. in den kommenden Jahren wird es sein, die kooperative Erbringung von IT-Services zu fördern und damit zu einer wesentlich verbesserten IT-Versorgung der Lehre und Forschung an Hochschulen zu gelangen.

 

Kontakt für Nachfragen: Prof. Dr. Ulrich Lang, Vorstandsvorsitzender des ZKI, Tel: 0221 470 89700.